Impotenz
Bildquelle: nd3000 / Shutterstock.com

Risikogruppen und Risikofaktoren

Das Risiko, an Impotenz zu erkranken, steigt mit zunehmendem Alter. Laut medizinischen Studien leiden 30 % aller über 60jährigen an einer Erektionsstörung. Je älter Männer werden, desto wahrscheinlicher ist die Ursache der erektilen Dysfunktion körperlicher Natur. Leiden Männer an Krankheiten, die Durchblutungsstörungen hervorrufen oder begünstigen, steigt bei ihnen ebenso das Risiko, an einer Erektionsstörung zu erkranken. Besonders Gefäßerkrankungen, wie Arteriosklerose, sind häufig Auslöser dieser Störung. Aber auch Fettstoffwechselerkrankungen, Diabetes und Bluthochdruck können das Risiko erhöhen.

Da die Gefäße in der Penismuskulatur besonders feingliedrig und empfindlich sind, können Probleme der Erektionsfähigkeit sogar ein früher Hinweis auf eventuelle gefäßbedingte Erkrankungen sein.

Um das Risiko einer erektilen Dysfunktion möglichst gering zu halten, sollte man auf einen gesunden Lebensstil achten. Übermäßiger Alkoholkonsum, Rauchen, Übergewicht und mangelnde Bewegung sind Risikofaktoren, die eine erektile Dysfunktion begünstigen können. Reduziert man diese Gewohnheiten, kann man das Risiko selbst senken.

Kauftipp*: Natürliches Potenzmittel

Libidoplus
Bildquelle: LibidoPlus, Amazon.de

Potenzmittel für Männer, 20 Kapseln Plus 5 Gratis

  • rein pflanzliches Naturprodukt auf Basis von Ginseng, Maca, Goji, Caryophylli uvm.
  • verstärkt die natürliche Erregung
  • Erfolgsgarantie!

Zum Amazon Shop

* Wir verdienen Provisionen bei qualifizierten Käufen über unsere Produktlinks (=Werbelinks)

Inhaltsverzeichnis

Natürliche Potenzmittel Alternativen

Die nachfolgenden Potenzmittel sind natürlichen Ursprungs und können von der Redaktion empfohlen werden. Allerdings sollten Sie im Zweifel die Einnahme mit Ihrem Arzt abklären.

Christian Finke

Christian Finke ist Redakteur bei ed-magazin.de. Er ist selbstständiger Physiotherapeut und hat schon einige Jahre Erfahrung in der Erstellung von Artikeln im Themenbereich Medizin. Sein Fachgebiet ist insbesondere physische Gesundheit und Therapie.